Langen: Kunst im Kreisel – Art People präsentieren ihre Werke am Lutherplatz

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Das kleine Jubiläum musste warten und findet nun in einem kleineren und anderen Rahmen statt als vorgesehen: Die zehnte „Art Promenade“ der Langener Künstlergruppe Art People wird am Samstag, 11. September, zum „Kunstkreisel“.

Mit der Freiluft-Ausstellung „Art Promenade“ haben sich die überaus produktiven Langener Kunstschaffenden in früheren Jahren immer am ersten Wochenende im September in der Romorantin- und Long-Eaton-Anlage präsentiert. Damit haben sie jeweils auch den Langener Markt, also den Verkaufsoffenen Sonntag mit kombiniertem Vereinsfest, bereichert.

Pandemiebedingt fällt der Langener Markt aber auch in diesem Jahr aus. Doch die Art People mochten nicht länger warten und so riefen sie eine kleinere Open-Air-Ausstellung ins Leben: den Kunstkreisel. Damit flankieren sie die Aktivitäten der städtischen Citymarketing-Initiative im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Heimat shoppen“.

Acht Mitglieder der Art People (Brigitte Grausam-Tynan, Solly Guigui, Claudia Knöchel, Susanne Link, Manuela Perle, Stella Reichmann, Martina Retzdorff und Gabriele Teichmann-Reimer) sowie sechs Gäste (Mireille Gebhardt, Conny Golla, Elfi Köhl, Arthur Kunz, Hannah Sirrett und Helmuth Stock) präsentieren dabei am 11. September von 11 bis 17 Uhr rund um den Lutherplatz ihre Werke. Zu sehen und zu kaufen gibt es Fotografien, Collagen, Mixed Media, Gemälde und Skulpturen – das Spektrum reicht von der klassischen Malerei bis hin zur modernen, abstrakten Kunst.

Etliches davon ist in der Zeit der Pandemie entstanden, in der jeder der Künstler für sich alleine kreativ war. Aber obwohl keine gemeinsame Ausstellung möglich war, haben die Art People in den vergangenen Monaten trotzdem auf sich aufmerksam machen können. So haben sie – ebenfalls jeder für sich alleine – die Weihnachtsbeleuchtung in der Romorantin-Anlage gestaltet. Und unter strengen Auflagen durften sie im Glaspavillon am Bahnhof ihre Werke präsentieren.

„Jetzt freuen wir uns darauf, mit dem Kunstkreisel wieder einmal im Stadtbild präsent zu sein und – unter freiem Himmel und mit Abstand – den direkten Kontakt mit den kunstinteressierten Bürgerinnen und Bürgern pflegen zu können“, sagen die Organisatoren.

Quelle: Stadt Langen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de