POL-OF: * Unfallflucht: Wer sah den silbernen Wagen davonfahren? * Zeugen gesucht: Eine Verletzte bei Verkehrsunfallflucht *und mehr

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

1. Räuber dringen in Haus ein und stehlen Bargeld sowie Uhr – Offenbach

(fg) Am Samstagmorgen drangen Räuber in das Haus eines Seniors in der Julius-Leber-Straße ein und stahlen Bargeld sowie eine Uhr. Gegen 8.45 Uhr klingelte ein mit einer rot-gelben Jacke bekleideter Unbekannter an der Eingangstür des Wohnhauses. Die im Gebäude lebende Haushälterin öffnete im Glauben, dass es sich um einen Paketlieferanten handele, die Tür. Anschließend wurde sie jedoch unmittelbar zu Boden gebracht und festgehalten, während drei weitere Männer ins Wohnhaus drangen und dieses durchsuchten. Der schlafende Senior wurde überrascht und von den Eindringlingen zur Herausgabe von Wertgegenständen aufgefordert. Nachdem die Räuber eine Uhr und Bargeld an sich genommen hatten, verließen sie gegen 9 Uhr das Einfamilienhaus und flüchteten zu Fuß in Richtung Lichtenplattenweg. Der Senior blieb unverletzt. Die Haushälterin zog sich leichte Verletzungen zu. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die die Räuber bei ihrer Flucht zu Fuß und möglicherweise beim Davonfahren mit einem bereitgestellten Fluchtwagen gesehen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Unfallflucht: Wer sah den silbernen Wagen davonfahren? – Offenbach

(fg) Wer sah den silbernen Wagen mit tschechischem Kennzeichenschild davonfahren? Das fragen Beamte des Polizeireviers Offenbach, nachdem Zeugen am Samstagvormittag, kurz vor 11 Uhr, eine Unfallflucht in der Marienstraße beobachtet hatten. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der etwa 30 Jahre alte Fahrer in seinem silbernen Wagen auf der Sprendlinger Landstraße unterwegs und beabsichtigte in die Marienstraße einzufahren. Aufgrund der nassen Fahrbahn und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen auf dem Gehweg befindlichen Fahrradständer und ein Verkehrsschild. Ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte, der eine dunkle Jacke trug und sehr kurze dunkle Haare hatte, einfach weiter. Zeugen, die Hinweise zur Unfallflucht, dem silbernen Auto sowie dem Fahrer geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-5100.

3. Zeugen gesucht: Eine Verletzte bei Verkehrsunfallflucht – Seligenstadt / Froschhausen

(jm) Die Polizei sucht Zeugen nach einer Unfallflucht, die sich am späten Samstagabend zwischen Weißkirchen und Froschhausen auf der Landesstraße 2310 ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen befuhr gegen 22.30 Uhr ein bislang unbekannter Fahrer eines weißen Kleinwagens die L2310 in Richtung Froschhausen. Im Rahmen eines Überholvorgangs kam es offenbar zum Zusammenstoß mit einer vorausfahrenden 56-jährigen Radfahrerin aus Froschhausen. Daraufhin stürzte die Radfahrerin und verletzte sich im Schulterbereich. Der Fahrer des Autos fuhr weiter. Erst eine nachfolgende Autofahrerin kümmerte sich um die Verletzte. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Hinweise auf den Unfall, insbesondere auf den Kleinwagenfahrer, geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe zu melden.

4. Erneuter Zeugenaufruf – Fahrer eines roten Kleinwagens nach Unfall gesucht – Dreieich / Dreieichenhain

(jm) Nach einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und zwei verletzten Personen in der Straße “Geißberg” am Freitag, 20.08.2021 (wir berichteten), suchen die Unfallfluchtermittler auch noch nach der Fahrerin oder dem Fahrer des Wagens, der zum Unfallzeitpunkt vor dem mutmaßlichen Verursacher fuhr. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll es sich dabei um einen roten Kleinwagen mit OF-Kennzeichen gehandelt haben. Die Beamten, die unter der Rufnummer 06183 91155-0 erreichbar sind, bitten dahingehend nochmals um Hinweise aus der Bevölkerung, setzen aber auch darauf, dass sich die Fahrerin beziehungsweise der Fahrer des Kleinwagens selbst meldet.

Quelle: Polizei Südosthessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de