POL-OF: Pech für einen Dieb in Rodgau ; Zeugen nach Unfallflucht in Heusenstamm gesucht

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

1. Pech für einen Dieb – Rodgau

(as) Mit seiner Festnahme hat ein Dieb wohl nicht gerechnet, nachdem er Donnerstagmittag eine Geldbörse aus einer Wohnung geklaut hatte. Der 60-Jährige aus Offenbach nutzte seine Gelegenheit und begab sich durch die angelehnte Hauseingangstür in das Haus des ebenfalls 60 Jahre alten Bewohners im Alten Weg in Jügesheim. Im Flur nahm er dann ein Portemonnaie von einer Kommode und flüchtete in Richtung S-Bahn-Station. Glücklicherweise hatte der Sohn des Bestohlenen den Diebstahl bemerkt, verfolgte den Langfinger und stellte ihn noch bevor er den Bahnhof erreichte. Er konnte ihn solange festhalten bis die herbeigerufenen Streife ihn dann vorübergehend festnehmen konnte und auf die Wache brachte. Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls zu.

2. Wer sah den Unfall? – Zeugen gesucht – Heusenstamm

(jm) Auf einem Fußgängerüberweg in der Frankfurter Straße kam es am Donnerstagmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Fußgänger; die Autofahrerin fuhr nach dem Unfall davon. Gegen 12.40 Uhr fuhr eine bislang unbekannte Autofahrerin mit ihrem Pkw die Frankfurter Straße in Richtung Obertshausen. In Höhe der 50er-Hausnummern kam es auf einem Fußgängerüberweg zum Zusammenstoß mit einem Fußgänger, bei dem dieser leicht verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich bei der Fahrerin um eine ältere Dame mit einem kleinen hellbraunen Auto handeln. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben sowie Hinweise zur Fahrerin geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Quelle: Polizei Südosthessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de