Frauenbüro Dreieich: Veranstaltungsprogramm 2. Halbjahr 2021

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Spannende Workshops, Bildungsurlaub und gute Unterhaltung für Frauen garantiert

 Von „Sisters of Comedy“ bis „Gender-Gaga“ bietet das Frauenbüro der Stadt Dreieich im zweiten Halbjahr 2021 in Kooperation mit verschiedenen, bewährten Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern, wie zum Beispiel dem Büro F, dem Bürgerhaus, der VHS Kreis Offenbach oder der Stadtbücherei ein Programm mit vielen interessanten Veranstaltungen.

Geplant ist alles in Präsenz und live. Die Frauenbeauftragten Sandra Kronz und Karin Siegmann hoffen, dass die Veranstaltungen je nach Verordnungslage komplett durchgeführt werden können. Denn nachdem Informationen, Austausch und Anregungen in den letzten anderthalb Jahren ein wenig auf der Strecke geblieben sind, gibt es große Sehnsucht nach „echter“ Bildung, Kultur, Humor und Leben. Besonders die mehrfach belasteten Frauen haben sich diese Angebote laut Frauenbüro als Unterstützung verdient.

Gestartet wird am 8. September im Clubraum 4 des Bürgerhauses Sprendlingen mit dem Kurz-Workshop „Starke Stimme – stark im Leben“. Von 18 bis 21 Uhr wird Selbstbewusstsein trainiert und dadurch mehr Ausstrahlung gewonnen. Geleitet wird der Workshop von Vocalcoach Simone Viviane Plechinger, die Teilnahme kostet 23 Euro. Anmeldungen sind unter frauen@buero-f.de oder unter https://buero-frauenarbeit.de möglich. Am 25. September folgt ein Tagesworkshop mit dem Thema „Sich nicht fremd fühlen“. Hier werden kreative Lösungen gesucht, um beruflich und privat dazuzugehören.

Im Oktober gibt es eine Exkursion zur Paula-Modersohn-Becker-Ausstellung in der Schirn. Im HLL kann man an einem fünftägigen Bildungsurlaub „Gender-Gaga? Geschlecht und Gleichstellung schreibend reflektieren“ teilnehmen. Es folgt ein Frauen-Selbstverteidigungs-Kompakt-Workshop am 30. Oktober. Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS statt.

In der bewährten Lesereihe in Kooperation mit der Stadtbücherei und den Bürgerhäusern Dreieich gibt es am 20. Oktober eine Lesung mit Musik mit Jo van Nelson „Jetzt kommt das Wirtschaftswunder!“ Und Denis Scheck stellt am 3. November „Schecks Kanon“ vor. Beide Veranstaltungen finden im Bürgerhaus Sprendlingen statt.

Das Highlight in diesem Herbst sind die „Sisters of Comedy – Nachgelacht“. Am 8. November bieten die fünf Künstlerinnen eine fulminante Show, die die Lachmuskeln strapazieren wird. Katinka Buddenkotte, Susanne Hasenstab, Alice Köfer und Katrin Geelvink werden moderiert von Sabine Fischmann, die auch als Patin agiert. Die Einnahmen kommen dem Verein NALA – Bildung statt Beschneidung e.V., zu Gute, der weltweit gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen kämpft.

Den Abschluss des Veranstaltungsprogramms bildet der Internationale Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“. Dazu zeigt das Frauenbüro im Viktoria-Kino den Film „Woman. 2000 Frauen. 50 Länder. 1 Stimme“. Außerdem gibt es hier auch nähere Informationen über die Filmreihe „Haltung!“, die Ende Oktober neu startet, und zwar mit dem oscarprämierten Film „Nomadland“.

Das komplette Programm des Frauenbüros kann auf der Homepage der Stadt Dreieichunter www.dreieich.de heruntergeladen werden. Flyer liegen ab September im Rathaus und bei den Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern aus. Dort gibt es alle Informationen zu Anmeldung und Teilnahmebedingungen. Aufgrund der coronabedingten Beschränkungen ist die Anzahl der Plätze limitiert. Eine frühzeitige Anmeldung wird daher empfohlen. Weitere Informationen erteilt das Frauenbüro telefonisch (06103 601-960 und -961) oder per E-Mail (frauenbuero@dreieich.de).

Quelle: Stadt Dreieich

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de