Dietzenbach: Rudel SingSang zurück in Dietzenbach!

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Re-Start mit Tom Jet im Open Air Gelände
Es dauert nicht mal eine Minute, und schon singen sie alle, die Besucher des Rudel SingSang. Eine Art Singmit-Bewegung, Massen-Karaoke und Schlager-Move. Man
lacht, tanzt, singt mit voller Inbrunst. Die schlechte Laune, die manch eine/r in sich trägt, sie gibt es nicht beim Rudel SingSang. Das gemeinsame Singen hat „vor
Corona“ wöchentlich hunderte, bundesweit tausende Menschen begeistert!
Endlich ist es wieder so weit, die Pandemiezahlen lassen ein gemeinsames Singen wieder zu! Am Sonntag, 29. August, startet Tom Jet sein kultiges Musikformat im
Open Air Gelände am Waldschwimmbad. Der Zugang erfolgt über den Sportplatz, Offenthaler Straße 85. Tickets sind sowohl im Vorverkauf als auch an der
Abendkasse erhältlich. Bei Unwetter- oder Starkregenwarnung findet die Veranstaltung im Dietzenbacher Capitol statt.
Liedtexte auf der großen Leinwand
Rudel SingSang“ ist wie ein Kurzurlaub im Alltag“, sagen Stammgäste der RudelEvents. „Tom Jet“, Erfinder, Initiator und Vorsänger des Original Rudel SingSang,
begleitet das Rudel an der Gitarre und sagt: es ist völlig egal ob man überhaupt singen kann! Es geht um den Spaß in der Gruppe, gemeinsam einen
stimmungsvollen Abend zu erleben: Mädels-Clubs, Geburtstagsgruppen, Arbeitskollegen/innen, Chorsänger/innen die mal „ganz anders“ singen wollen,
Freunde oder auch ganz alleine. Das Alter reicht dabei von Anfang 20 bis in hohe 80er Jahre! Ein bunter Mix aus Hits und Gassenhauern begeistert das Publikum
immer wieder aufs Neue, es sind alte Volkslieder, aber auch ganz aktuelle Popsongs, Schlager, Gospels und Classic Rock. Aber es gibt auch „zwei Regeln“, stimmt der Rudelführer Tom Jet das Publikum auf den Abend ein: „Gesungen wird aus voller Brust“ und dabei wird „nicht gequatscht“!
Die Liedtexte werden mit einem Beamer für alle gut lesbar an eine Leinwand projiziert.
Weitere Infos unter www.rudel-sing-sang.com
Pandemiebedingte Regelungen
Die Veranstaltungen können nur mit der Einhaltung der tagesaktuellen Bestimmungen zur Pandemiebekämpfung stattfinden. Das Hygienekonzept ist
ausgearbeitet und wird bei Bedarf angepasst. Die AHA-Regeln gelten für alle Besucher und Mitarbeiter, es besteht eine Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.
Wie auch im letzten Jahr kann bei den Kulturveranstaltungen keine freie Platzwahl angeboten werden, die Gäste werden den Bestimmungen entsprechend platziert.
Platznummern auf bereits gekauften Tickets haben daher keine Gültigkeit.
Anders als noch Ende Mai ist die Testpflicht für Besucher der Open Air Veranstaltungen aufgehoben, Bund und Länder empfehlen jedoch dringend einen
Test. So wird es nun auch bei den Open Air Veranstaltungen gehandhabt, ein Test  ist nicht zwingend erforderlich, aber ausdrücklich erwünscht, ein Selbsttest würde
ausreichen. Alle Mitarbeiter sind entweder durchgeimpft oder regelmäßig getestet.
Sollte eine Unwetterwarnung den Umzug ins Dietzenbacher Capitol notwendig machen (Infos dazu auf Facebook und Instagram) ist ein negativer Test
vorgeschrieben. Bei Veranstaltungen in Innenräumen ist weiterhin die Vorlage eines bescheinigten negativen Tests (in diesem Fall kein Selbsttest), einer Bescheinigung
über den vollständigen Impfschutz oder der Genesung verpflichtend.
Die beliebten Decken im Maingau-Open-Air Kino können aus hygienischen Gründen nicht angeboten werden. Für das Kuschel-Feeling zum Film oder Comedy-Abend
sind eigene Decken mitzubringen.
Für die notwendige Kontaktnachverfolgung wird die Luca-App eingesetzt, um imFall der Fälle den Ämtern ein schnelles Handeln zu ermöglichen. Wer die App oder
den passenden Schlüsselanhänger nicht zur Hand hat kann seine Daten auch schriftlich hinterlegen.

Quelle: Stadt Dietzenbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de