POL-OF: Seniorin überfallen * Einbruch in Gaststätte * Wahlplakate angezündet* Unfälle*

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

1. Wer hat den Einbruch in eine Gaststätte gesehen? – Offenbach

(jm) Eine Gaststätte in der Waldstraße (10er-Hausnummern) suchten sich unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag für ihren Einbruch aus. Die Einbrecher hebelten in der Zeit von 3.25 Uhr bis 3.40 Uhr eine Tür zur Gaststätte auf und entwendeten Bargeld sowie eine Geldkassette. Darüber hinaus versuchten die Täter einen Wechselautomaten aufzubrechen. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Leichtverletzt nach Auffahrunfall – Offenbach

(jm) Am Samstagnachmittag kam es zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen in der Hafenallee. Kurz nach 15 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann aus Polen mit seinem Ford die Hafenallee. An der Ecke “Am Hafendeck” fuhr er auf einen vor ihm, an einer roten Ampel wartenden BMW eines 60 Jahre alten Mannes aus Gaggenau auf. Durch die Kollision wurde der BMW auf einen vor ihm stehenden Porsche aufgeschoben. Bei dem Unfall wurde der Verursacher leicht verletzt. Der Sachschaden an allen Fahrzeugen wird auf ungefähr 18.000 Euro geschätzt. Da die Beamten bei dem 22-Jährigen Alkoholkonsum feststellten, musste er eine Blutprobe abgeben. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung zu. Da er über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, musste er zudem eine Sicherheitsleistung entrichten.

3. 13-jähriger Fahrradfahrer leicht verletzt – Offenbach

(jm) Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag nahe des Offenbacher Hauptbahnhofs ist ein 13 Jahre alter Junge leicht verletzt worden. Kurz nach 12 Uhr befuhr ein 27-jähriger Opel-Fahrer die Unterführung zwischen der Bismarckstraße und der Marienstraße. Auf dem dort verlaufenden Fußgängerüberweg kam es zum Zusammenstoß mit einem 13-jährigen Radfahrer aus Offenbach, der hierdurch leicht verletzt wurde. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 300 Euro.

4. Seniorin überfallen und gefesselt: Kripo sucht Zeugen! – Dreieich

(lei) Ein bislang unbekanntes Räuber-Duo hat am Sonntagabend in der Daimlerstraße eine 76 Jahre alte Frau vor ihrem Wohnhaus überfallen und dabei Bargeld und Schmuck erbeutet. Als die Seniorin gegen 20 Uhr mit ihrem Hund nach Hause kam, wurde sie von den zwei etwa 30 Jahre alten und komplett dunkel gekleideten Männern im Hauseingangsbereich überwältigt und gefesselt. Anschließend durchsuchten die mit Sturmhaube maskierten Kriminellen, die beide als 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben wurden, das Haus mit 10er-Hausnummer. Nachdem sich die Geschädigte von den Fesseln befreien konnte, flüchtete sie sich zu ihrem Auto und betätigte die Hupe, woraufhin die Täter aus dem Haus rannten und mit der Beute im Schlepptau in unbekannte Richtung flüchteten. Die 76-Jährige erlitt bei dem Vorfall diverse Blessuren, die jedoch glücklicherweise nicht schwerwiegend waren. Die Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann wird gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Zeugensuche nach Unfall mit drei beteiligten Autos – Dreieich

(as) Ein 20-Jähriger befuhr am Freitagmorgen gegen 9.50 Uhr mit seinem schwarzen Skoda Octavia die Straße “Geißberg” in Richtung Philippseicher Straße. Eine 77-Jährige befuhr zu diesem Zeitpunkt mit ihrem gelben Skoda Roomster dieselbe Straße in entgegengesetzte Richtung. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 20-Jährige aufgrund Sekundenschlafs das Bremsmanöver eines vor ihm fahrenden Autos zu spät gesehen haben und in den Gegenverkehr ausgewichen sein, wo er Höhe der Hausnummer 25 mit dem Fahrzeug der 77-Jährigen kollidierte. Durch den Zusammenstoß touchierte der Wagen der Rentnerin dann noch einem am Straßenrand geparkten blauen VW Golf einer 43-Jährigen. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 32.000 Euro. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, melden sich bitte telefonisch bei der Polizeistation Langen unter der Rufnummer 06103 9030-0.

6. Mehrere Wahlplakate angezündet: Zeugen bitte melden! – Rodgau

(lei) Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen an drei unterschiedlichen Örtlichkeiten Wahlplakate angezündet und dadurch Sachschaden verursacht. Zunächst wurden Feuerwehr und Polizei gegen 1.45 Uhr zur S-Bahnstation Jügesheim gerufen, wo ein Plakat lichterloh in Flammen stand. Ein weiteres brennendes Plakat meldeten Anwohner gegen 2.20 Uhr am Puiseauxplatz in Nieder-Roden, ehe um 4.30 Uhr ein weiterer Löscheinsatz an der S-Bahnstation Rollwald erforderlich wurde, wo insgesamt drei Wahlplakate den Flammen zum Opfer fielen. Die Kripo hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de