Klimawandel, Krisenbewältigung und Kulinarisches

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Vielfältige Bildungsangebote im neuen Programm der vhs Kreis Offenbach

Im Jahr des 50. Bestehen der vhs Kreis Offenbach erscheint die gedruckte Version des Programmheftes erstmals an einem Samstag. Ab Montag, 16. August 2021, liegt das neue Heft im Kreishaus sowie in allen Rathäusern, Büchereien und Volkshochschulen im Kreisgebiet aus. Online ist es bereits unter www.vhs-kreis-offenbach.de verfügbar. Wie immer enthält das Programmheft auch die Angebote der Volkshochschulen Dietzenbach, Heusenstamm, Rödermark und Rodgau sowie Kurzinformationen zu den anderen Volkshochschulen im Kreis Offenbach.

Trotz der Pandemie hat das Team der Volkshochschule ein vielseitiges Programm zusammengestellt und greift aktuelle Themen der Zeit auf. Im Kursverzeichnis mit vielen Präsenz- und einigen Online-Terminen finden sich auch Angebote zum richtigen Umgang mit Krisen. Perspektiven aufzeigen und Mut machen will beispielsweise die Veranstaltung „Frisches fürs Nervenkostüm“ aus dem Fachbereich Psychologie.

Die Bildungseinrichtung beschäftigt sich verstärkt mit dem Klimawandel. Dabei arbeitet die Volkshochschule mit vielen Organisationen, Verbänden sowie Kooperationspartnern zusammen. Gemeinsam mit der Landesenergieagentur stehen Kurse zur zukunftsgerechten Energie für alle im Programm. Beim Seminar für nachhaltige Forstwirtschaft in der Klimakrise ist das Forstamt Langen mit im Boot. Die Bundesbank unterstützt die Volkshochschule beim Thema „green financing“ und erklärt den Zusammenhang von Finanzwirtschaft und Klimawandel. Ein weiterer Partner der vhs Kreis Offenbach ist das Senckenberg-Museum Frankfurt, das eine Online-Veranstaltungsreihe zur Geschichte und zum Auftrag von Naturkundemuseen anbietet.

Im Viktoria-Kino in Dreieich-Sprendlingen läuft in Kooperation mit dem städtischen Frauenbüro und dem Evangelischen Dekanat Dreieich-Rodgau eine Reihe mit Filmen, die gewöhnlich nur in ausgewählten Großstadtkinos zu sehen sind. Gestartet wird mit dem Film „Nomadland“, der bei der Oscarverleihung 2021 die Kategorien Bester Film, Beste Regie und Beste Hauptdarstellerin gewonnen hat.

Gemeinsam mit dem Verein „Frauen helfen Frauen“ zeigt die Volkshochschule in einem Vortrag Hilfsmöglichkeiten im Falle von häuslicher Gewalt. Bei einer anderen Veranstaltung erläutert der Journalist und Buchautor Matthias Heine, „wo wir heute noch reden wie die Nazis“. Der Vortrag des Autors trägt den Titel „Verbrannte Wörter“. Aufgrund der großen Vielfalt in den verschiedenen Fachbereichen mit Kursen zu den Themen Literatur, Malerei, Fotografie, Keramik oder Gesundheit und Gesellschaft hält das neue Programm für alle ein Bildungsangebot parat. So können etwa Freundinnen und Freunde der Fotografie in Frankfurt bei einer Winterexkursion die einzigartige Skyline und den Zauber der Metropole einfangen.

Wer in einem Kochkurs auf den Geschmack kommen will, der kann bei Kursen in der Küche der Volkshochschule unter anderem Kulinarisches aus Südtirol oder Südkorea kreieren. Einen großen Part im neuen Programm nehmen traditionell Sprachkurse ein. Das Angebot reicht von A wie Arabisch bis U wie Ungarisch. Die Unterrichtsformen sind vielfältig, gelehrt wird in Präsenz oder online, im Bildungsurlaub oder im Bootcamp, in Wochenendseminaren oder in Crashkursen.

Bei Weiterbildungskursen im Bereich Arbeit und Beruf spielen neben dem traditionellen IT-Bereich noch weitere Themen des Berufslebens eine große Rolle. So geht es beim Seminar zu „Sketchnoting und Visualisierung“ um innovative Protokoll- und Darstellungsmethoden, beim „coaching to go“ um eine neue Form, Probleme zu lösen, in diesem Fall beim Laufen. Viele weitere Angebote zur Kommunikation runden das Programm ab.

Quelle: Stadt Offenbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de