Mensch und Klima – Wie das Klima unser Leben beeinflusst und wie wir es retten können.

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Am Freitag, den 27. August, um 17 Uhr laden die Grünen Offenbach zur Führung und anschließender Diskussion in den Wetterpark ein.
Das aktuelle Jahr 2021 hat uns wieder einmal deutlich vor Augen geführt, welche Folgen der Klimawandel hat: Hochwasserkatastrophen, Brände und Unwetter auf der ganzen Welt sind
keine zufälligen Ereignisse, sondern die Folgen des menschengemachten Klimawandels. Doch nicht nur auf die Natur hat die Klimakrise drastische Auswirkungen, auch die Gesundheit der
Menschen leidet unter den veränderten Bedingungen.
Noch haben wir es in der Hand, die Klimakrise einzudämmen und damit die Grundlagen unseres Lebens, unseres Wohlstandes und unserer Freiheit zu bewahren. Je entschiedener wir jetzt
handeln, desto besser können wir schützen was uns lieb und teuer ist. Die nächste Bundesregierung muss ihre ganze Kraft auf die Bewältigung dieser Jahrhundertaufgabe
ausrichten. Der jüngste Bericht des Weltklimarats zeigt deutlicher als je zuvor, dass das sofortige Handeln unsere einzige Chance ist, eine Erderwärmung von mehr als 2 Grad
auszuschließen.
Wie der Mensch und das Klima zusammenhängen und welche Auswirkungen sie aufeinander haben, erfahren wir bei einer Führung durch den Wetterpark mit Gerhard Lux, Pressesprecher
des Deutschen Wetterdiensts. Im Anschluss diskutieren Bettina Hoffmann, MdB und Herr Lux über die Auswirkungen der Klimakrise für die Menschen vor Ort und über das Handeln, dass es jetzt von Seiten der Politik braucht. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Direktkandidat der Grünen für den Bundestag.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Die Geschäftsstelle bittet daher um Anmeldung unter info@gruene-offenbach.d

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de