Dreieich: Spaß und Abwechslung beim RaBe-Ferienprogramm

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

In der zweiten Ferienwoche nahmen Interessierte aller Generationen an verschiedenen Workshops und Ausflügen im Rahmen des Ferienprogramms des Mehrgenerationenhauses „RaBe“ teil. „Die Resonanz war wieder groß“, freuen sich Vera Stroh und Veronika Martin, die federführend für die Durchführung verantwortlich waren. „Es ist schön, dass wir mit unserem Ferienprogramm wieder Menschen von 0 bis 90 Jahren erreicht haben und ihnen eine echte Abwechslung bieten konnten“, resümiert Martin.

Die Highlights waren Ausflügen in das Taunus-Wunderland und zum Schloss Freudenberg in Wiesbaden, für die der Dreieicher Weihnachtskalender die Busfahrt finanzierte, sodass viele Familien kostengünstig teilnehmen konnten. Im Taunus-Wunderland waren auch bei den Eltern wie Attia Karim gute Nerven gefragt: „Meine Jungs haben bei vielen verschiedenen Aktionen mitgemacht, da war wirklich was für jeden dabei und ich musste zum Glück nur meinen Kleinen auf die Achterbahn begleiten”. Das Schloss Freudenberg bot ein Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne. Bei der Führung erlebte die Gruppe so manchen überraschenden Moment.

Über mehrere Tage liefen in der Mitte der Woche Workshops im Kreativ- und Kochbereich oder auch bei den Schafen von „Five sheep“ und sorgten für kurzweilige Vor- und Nachmittage mit viel Zeit zum Austausch und Aktivitäten. Zwei Fahrradtouren in Kooperation mit dem ADFC zum Flughafen und zur Minigolfanlage in Offenthal rundeten das Angebot ab. Auch ein heftiger Regenschauer an einem der beiden Tage konnte die Fahrradbegeisterten nicht aufhalten.

Gerade nach den Kontaktbeschränkungen der letzten Monate waren viele froh, wieder freier gemeinsam etwas erleben zu können. Dies bestätigt auch die Teilnehmerin Lisa Hübner: „Wir sind im letzten Jahr nach Dreieich gezogen und freuen uns, dass wir am RaBe-Ferienprogramm teilnehmen und so endlich andere Familien kennenlernen konnten.”

Quelle: Stadt Dreieich

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de