Wahlhelfer in Langen gesucht

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Abstimmung über Bundestag und Landrat

Zum zweiten Mal in diesem Jahr werden die Langenerinnen und Langener am Sonntag, 26. September, zu den Wahlurnen gerufen. Dieses Mal gilt es, seine Stimmen für den Bundestag abzugeben sowie mitzubestimmen, wer als Landrat Chef im Kreishaus in Dietzenbach ist. Für diese beiden, parallel stattfindenden Wahlen benötigt die Stadt wieder viele Helferinnen und Helfer, die ehrenamtlich für die Allgemeinheit tätig werden und somit eine demokratische Wahl ermöglichen.

Für die 24 Wahllokale und zwölf Briefwahllokale werden rund 270 Personen benötigt. In einem Wahlvorstand gibt es unterschiedliche Funktionen. Die entsprechende Einteilung übernimmt der Wahlvorsteher.

Für das Ehrenamt als Wahlhelfer wird eine kleine Aufwandsentschädigung von 35 Euro gezahlt. Schulungsveranstaltungen vorab und Informationsmaterial in den Wahlkoffern stellen sicher, dass jedes Mitglied gut darüber informiert ist, wie eine solche demokratische Wahl ordnungsgemäß abläuft.

Fragen beantwortet das Wahlamt gerne unter der Nummer 06103 203-772. Anmeldungen können über die Webseite www.langen.de (Bereich Wahlen) oder per E-Mail an wahlen@langen.de erfolgen.

Fest steht auch schon das Datum, an dem die Briefwahl startet: 16. August. Ab diesem Tag ist es auch möglich, auf der städtischen Internetseite online Briefwahl zu beantragen.

Quelle: Stadt Langen

 

 

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de