Pelikanblut – Aus Liebe zu meiner Tochter

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Rödermarks Film des Monats August am 3., 10. und 17. August in den Neuen Lichtspielen

MDR-Kultur-Filmkritiker Knut Elstermann ist voll des Lobes: Mit „Pelikanblut – Aus Liebe zu meiner Tochter“ gelinge Regisseurin Katrin Gebbe „ein Drama über die Fähigkeit zur Liebe, die Menschlichkeit möglich macht“. Nina Hoss sei „in einer ihrer besten Rollen“ zu sehen, „die sie warmherzig und mit einem unendlichen Reichtum an Emotionen spielt“. Die Neuen Lichtspiele in Urberach zeigen den aufregenden Genremix aus Drama und Psychothriller als Rödermarks Film des Monats am 3., 10. und 17. August ab 20 Uhr.

Wiebke (45, Nina Hoss) lebt zusammen mit ihrer Adoptivtochter Nikolina (9) auf einem idyllischen Reiterhof. Nach vielen Jahren des Wartens, bekommt sie nun die Chance ein weiteres Mädchen, Raya (5), aus Bulgarien zu adoptieren. Nikolina freut sich sehr über das lang-ersehnte Geschwisterchen. Die ersten gemeinsamen Wochen als Familie verlaufen harmonisch, und die frischgebackenen Geschwister verstehen sich prächtig. Aber schon bald merkt Wiebke, dass die anfänglich charmante Raya etwas verbirgt. Sie wird immer aggressiver und stellt eine zunehmende Gefahr für sich und andere dar. Vor allem Nikolina leidet unter ihren Übergriffen, aber auch Wiebkes Beziehungen und Freundschaften werden auf die Probe gestellt. Um ihre Familie zu retten, muss Wiebke schließlich über Grenzen gehen und eine extreme Entscheidung treffen.

Quelle: Stadt Rödermark

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de