Schöffe für Ortsgericht gesucht

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Ehrenamtliche und sehr verantwortungsvolle Tätigkeit

Im Langener Ortsgericht ist die Stelle einer Schöffin oder eines Schöffen neu zu besetzen. Es handelt sich dabei um ein Ehrenamt, das eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit darstellt.

Das Ortsgericht kümmert sich in der Hauptsache um Schätzungen, Beglaubigungen und Nachlasssicherungen. Fachliche Kenntnisse im Baubereich, wie sie zum Beispiel Architekten oder Bauingenieure haben, sowie Ortskenntnisse sind unbedingt erforderlich.

Bewerber müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, seit mindesten einem Jahr in Langen leben und dürfen zum Zeitpunkt der Ernennung nicht jünger als 25 Jahre und noch keine 70 Jahre sein. Interessenten können sich bis zum 31. August mit dem Ortsgerichtsvorsteher Helmut Gerhard Haist, Telefon 06103 203-750, in Verbindung setzen.

Ortsgerichte gibt es nur in Hessen. Sie sind oftmals eine kostengünstige Alternative zum Notar und ein wichtiger Helfer der Justiz. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite des Hessischen Justizministeriums unter www.justizministerium.hessen.de und dem Suchbegriff Ortsgericht.

Quelle: Stadt Langen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de