Alle Verkehre künftig in einer Hand Grüne: Glückwünsche an die Bürgermeisterin

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

„Wir gratulieren unserer grünen Bürgermeisterin Sabine Groß zur Wahl und freuen uns mit einer hochqualifizierten Frau im Hauptamtliche Magistrat vertreten zu sein“, erklärt
die grüne Parteivorsitzende Birgit Simon.
Groß wird als Bürgermeisterin künftig für Umwelt und die gesamte Mobilität der Stadt zuständig sein. Mit dem Umweltamt liege ein Herzensthema wieder in grüner Hand, freut
sich Simon. „Ganz besonders freut uns, dass wir künftig für die gesamte Mobilität in der Stadt zuständig sein werden und somit die verschiedenen Verkehre ganz neu verknüpft
und gedacht werden können“, so Simon weiter. Denn die Zuständigkeit wird neben dem Offenbacher Nahverkehr auch Fuß-, Rad- und den motorisierten Individualverkehr
umfassen. Weiterhin erhalten bleiben Groß die Ämter für Jugend und Gesundheit, sowie der Eigenbetrieb Kindertagestätten.
Sabine Groß ist 46 Jahre alt und gebürtige Offenbacherin. Die Volljuristin war seit 2018 unter anderem Dezernentin für Gesundheit, Jugend, Soziales, den Eigenbetrieb
Kindertagesstätten und für den Offenbacher Nahverkehr. Zwischen 2006 und 2008 war sie Stadtverordnete in Offenbach, bevor es sie beruflich wegzog. Nach Stationen in
Berlin, Hamburg und Stuttgart arbeitete sie zuletzt im Wirtschaftsministerium in Wiesbaden und leitete dort das Referat Kabinett und Parlament, sowie das Referat für
den Bundesrat und die EU-Koordinierung.
Die Grünen gratulieren auch Martin Wilhelm (SPD) zu seiner Wahl zum Kämmerer und ersten Stadtrat. „Wir wünschen auch dem frisch gewählten Kämmerer gutes Gelingen
und freuen uns, dass der Magistrat nun komplett ist und sich an die Arbeit machen kann“, so Simon abschließend.

Quelle: Grüne/Stadt Offenbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de