“IHK-Auswertung 2020: Dreieich schlagkräftig aufgestellt”

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Regelmäßig veröffentlicht die Industrie-und Handelskammer (IHK) des Kreises Offenbach Steckbriefe der einzelnen Kommunen zu wichtigen wirtschaftlichen Standortfaktoren. Mit Blick auf die Ergebnisse für 2020 kommt Dreieich robust durch die Coronapandemie und ist als Wirtschaftsstandort schlagkräftig aufgestellt.

So nimmt Dreieich mit 3.830 ansässigen IHK-angehörigen Betrieben und Unternehmen den Spitzenplatz im Kreis ein. Die meisten von ihnen sind im Wirtschaftsbereich unternehmensbezogene Dienstleistungen tätig, gefolgt vom Groß- und Einzelhandel. Vor allem Großhandelsunternehmen nebst Handelsvermittlungen sind in Dreieich im Kreisvergleich überdurchschnittlich stark vertreten. Fast jeder fünfte Großhandelsbetrieb im Kreis ist in Dreieich niedergelassen.

Diese Schwerpunkte schlagen sich auch in den Beschäftigtenzahlen 2020 nieder. Fast jeder dritte der in Dreieich 16.547 sozialversicherungspflichtig Beschäftigen arbeitet im Bereich der unternehmensbezogenen Dienstleistungen (29,4 Prozent). Nur noch jeder zehnte ist dagegen im produzierenden Bereich tätig, im Kreisdurchschnitt sind noch 16 Prozent in dieser Branche beschäftigt. Der Strukturwandel ist in Dreieich also etwas stärker ausgeprägt als in den anderen Kreiskommunen. Dreieich verzeichnet trotz der Corona-Krise im vergangenen Jahr einen Arbeitsplatzzuwachs um 464 Beschäftige (2,9 Prozent). Parallel dazu verzeichnet der überwiegende Teil der Kreiskommunen 2020 einen Arbeitsplatzrückgang, der bis zu knapp 10 Prozent beträgt.

„Dass die Dreieicher Unternehmen im Großen und Ganzen gut durch das Jahr 2020 gekommen sind, freut mich sehr. Dennoch gilt es auch bei uns, Branchen wie den Einzelhandel und die Gastronomie weiter zu unterstützen, um diese hoffentlich auch gut aus der Pandemie heraus zu führen“, so Bürgermeister Martin Burlon.

Insgesamt verfügen die Dreieicher Bürgerinnen und Bürger laut IHK Offenbach auch über die mit Abstand höchste Kaufkraft im Kreisgebiet. Den privaten Haushalten in Dreieich stehen für Konsumzwecke über 30 Prozent mehr zur Verfügung als dem Durchschnitt in Deutschland. Auch bei der einzelhandelsrelevanten Kaufkraft liegt Dreieich mit einem Index von 118,3 deutlich an der Spitze. Im Dreieicher Einzelhandel werden 8.090 Euro pro Einwohner erwirtschaftet. Damit wird in Dreieich mehr Umsatz im Einzelhandel erreicht als vor Ort an entsprechender Kaufkraft zur Verfügung steht.

Neben den wirtschaftlichen Faktoren betrachtet die IHK Offenbach mit den Gemeindesteckbriefen 2020 auch die Entwicklungen im Bereich Tourismus. Hier kann Dreieich mit 14 Betrieben und insgesamt 1.113 Schlafgelegenheiten als attraktiver Tourismusstandort im Kreis punkten. Leider hat die Tourismusbranche im letzten Jahr sehr unter der Coronapandemie gelitten. Es gab im gesamten Kreis Offenbach im Vergleich zu 2019 über 45 Prozent weniger Übernachtungen, in Dreieich waren es 35 Prozent.

Quelle: Stadt Dreieich

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de