Die Natur im Kreis Offenbach mit allen Sinnen erleben

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Programmheft „GartenRheinMain“ mit 650 Veranstaltungen

Viele Menschen haben nicht erst seit der Pandemie mit den Kontaktbeschränkungen und dem Lockdown entdeckt, dass der Wald oder ein Spaziergang vorbei an Wiesen und Feldern Kraft spendet. Der Trend geht raus in die Natur, die Interessierte auch im Kreis Offenbach in vielen Facetten und mit allen Sinnen erleben können. Wie wäre es mit einem Ausflug zum Klostergarten der ehemaligen Benediktiner-Abtei in Seligenstadt, zum Lehr- und Kräutergarten in Dreieich, wo man sich auf eine olfaktorische Erlebnisreise begeben kann, oder mit einem Spaziergang durch einen Canyon? Die Dietesheimer Steinbrüche in Mühlheim bieten mit ihren bizarren Felsstrukturen und vielen kleinen Seen eine fantastische Kulisse. Diese und andere Ziele in der Natur finden sich im Programmheft „GartenRheinMain“ der „KulturRegion FrankfurtRheinMain“ wieder. Die Broschüre präsentiert in diesem Jahr rund 650 Garten-, Park- und Naturveranstaltungen.

Bei vielen Terminen steht die zentrale Frage im Fokus: „Kommt die Natur noch auf einen grünen Zweig oder macht der Klimawandel vor allem dem Wald weiter schwer zu schaffen?“ Der Titel der Broschüre „GartenRheinMain“ lautet „Grün im Wandel“ und soll den Blick auch auf Umweltverschmutzung und den globalen Klimawandel mit all seinen Folgen und Herausforderungen lenken. Bei den angebotenen Spaziergängen, Kräuterwanderungen, Tagestouren, Besichtigungen, Radausflügen, Workshops und sinnlichen Erlebnissen – der Kreis Offenbach ist mit Events in Dreieich, Langen, Mühlheim, Neu-Isenburg, Rodgau und Seligenstadt vertreten – gibt es viele Gelegenheiten, den eigenen Horizont zu erweitern, Nützliches an die Hand zu bekommen, um das eigene Handeln anzupassen, und Grünflächen in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben.

Das Programmheft liegt im Kreishaus in Dietzenbach, in Rathäusern, Bürgerbüros und Touristinformationen in der Rhein-Main-Region sowie in der Geschäftsstelle der „KulturRegion“ kostenfrei zur Mitnahme aus. Bestellt oder runtergeladen werden kann das Heft unter info@krfrm.de beziehungsweise www.krfrm.de/projekte/gartenrheinmain.

Quelle: Stadt Offenbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: