Schauen. Staunen. Kaufen.

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

„SCHAUFenster Rödermark“: Ausgewählte Rödermärker Manufakturen präsentieren ihr Angebot im „Torbogen“ des Ober-Rodener Rathauses

Was für eine schöne Nachricht: Der altehrwürdige „Torbogen“-Schaukasten im Rathaus Ober-Roden wird aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und präsentiert sich vom 1. Juli bis 30. September als echtes „SCHAUFenster Rödermark“. Jeden Monat neu und anders mit attraktiven Angeboten ausgewählter Rödermärker Manufakturen. Und jeden Donnerstag ist von 10 bis 13 Uhr nicht nur Schauen, sondern auch Shoppen angesagt.

Die Idee, den sogenannten „Torbogen“ als Schaufenster zu nutzen, haben der Gewerbeverein Rödermark und die städtische Wirtschaftsförderung seit Jahresbeginn entwickelt. Nach der langen coronabedingten Schließzeit des Einzelhandels und der Gastronomie soll Rödermark mit der temporären Einzelhandelsfläche zusätzlich frischen Wind bekommen. Hauptdarsteller sind kleine und feine Rödermärker Manufakturen und Start-ups, die bisher vor allem in Kennerkreisen ein Begriff waren und die nicht über eigene Verkaufsräume in den Ortskernen verfügen. Bürgermeister Jörg Rotter war sofort begeistert, als er das Konzept von Sabine Weber vom Gewerbeverein und Till Andrießen, Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, vorgestellt bekam. „Eine grandiose Idee, die den Ort belebt, das historische Rathaus pfiffig nutzt und wunderbare Rödermärker Produkte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht“, so Rotter. „Wir haben den Raum frisch gestrichen, die Fenster geputzt und erheben keine Miete. Sabine Weber hat sich liebevoll um die Inneneinrichtung gekümmert. Das ist eine tolle Zusammenarbeit!“, freut sich Rotter, der den Start des SCHAUFensters Rödermark kaum erwarten kann.

Zum Auftakt am 1. Juli gibt es gleich zwei Highlights. Zum einen kann  man „SinnesFreude“ erleben, die ihrem Namen alle Ehre macht: schöne Sachen, handgemacht von Stephanie Freier. Seien es selbstgemachte Gewürzkreationen im Glasröhrchen, Etageren aus Sammeltassen, Backmischungen im Glas oder formschöne Bonbonnieren. Zum anderen kann man sich von den magischen Seifenkreationen von Tanja Weerts verzaubern lassen. Sie nennt sie SOAPOSITIVE, weil alle ihre Seifen wahre Wohlgefühle bescheren. Natürlich sind ihre Produkte handgemacht, vegan und palmölfrei. Da bleibt nur noch, viel Vergnügen zu wünschen beim Schau- und Shoppingbummel am alten Rathaus.

Foto (v. l.): Till Andrießen, Sabine Weber, Tanja Weerts, Stephanie Freier, Erste Stadträtin Andrea Schülner, Bürgermeister Jörg Rotter

Quelle: Stadt Rödermark

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de