POL-OF: * Unfall: Fahrer hatte offenbar Alkohol intus * Diebe drangen in Mehrfamilienhäuser und deren Keller ein

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Bereich Offenbach

1. Unfall: Fahrer hatte offenbar Alkohol intus – Gemarkung Heusenstamm/Autobahn 3

(aa) Ein 38-jähriger Autofahrer wurde bei einem Unfall am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 3 “nur” leicht verletzt. Laut der Polizisten an der Unfallstelle saß in dem Tesla zum Glück kein Beifahrer, da dieser die Kollision mit dem Sattelzug wahrscheinlich nicht überlebt hätte. Nach ersten Erkenntnissen war der Hanauer gegen 4.45 Uhr mit seinem Tesla auf der Mittelspur zwischen dem Autobahnkreuz Offenbach und der Anschlussstelle Obertshausen unterwegs, kam nach rechts von der Spur ab und kollidierte mit der dort fahrenden Sattelzugmaschine, wobei die Beifahrerseite des Tesla unter den Sattelauflieger geriet. Anschließend schleuderte das Auto herum, stieß mit der Zugmaschine vorne links zusammen und prallte schließlich gegen die Schutzplanken. Der 38-Jährige erlitt Kratzer an der Hand und eine Prellung an der Stirn. Er stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss; der Alco-Test zeigte 1,45 Promille an. Der Hanauer musste daher eine Blutprobe abgeben. Der 57-jährige Lasterfahrer blieb unversehrt. Der Gesamtschaden wird auf 61.000 Euro geschätzt. Um 6.15 Uhr hatte der Abschleppdienst das Auto (Totalschaden) aufgeladen und die Fahrbahn war wieder frei.

2. Diebe drangen in Mehrfamilienhäuser und deren Keller ein – Heusenstamm

(aa) Diebe waren zwischen Dienstag und Mittwoch in der Konrad-Adenauer-Straße, im Leipziger Ring und in der Sebastian-von-Heusenstamm-Straße unterwegs. Die Unbekannten hebelten an drei Mehrfamilienhäuser jeweils die Eingangstür und anschließend Kellerabteile auf. In der Konrad-Adenauer-Straße gelangten sie in einem Fall durch die Tiefgarage ins Innere. Nach ersten Informationen wurde der Akku eines E-Bikes gestohlen. Die Kripo Offenbach bittet Anwohner oder Passanten, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Quelle: Polizei Südosthessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: