Neue Bänke am Reuterpfad und Bellungsweg beschmutzt

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Am Wochenende sind zwei Ruhebänke in Sprendlingen dem Vandalismus zum Opfer gefallen

Dreieich. In Sprendlingen am Reuterpfad wurden im März die seniorengerechten Ruhebänke mit neuen Latten überarbeitet. Jetzt im Mai folgten die Ruhebänke entlang dem Bellungsweg. Die Max-Eyth-Schule, die die Bänke gebaut hat, erhielt den Auftrag zur Sanierung der Bänke mit neuer Belattung. Während der Corona Pandemie konnten die Arbeiten nur unter erschwerten Bedingungen ausgeführt werden und nahmen mehr Zeit in Anspruch als sonst.

Leider wurden zwei von den neuen Bänken am Wochenende zwischen dem 11. und 13. Juni beschmutzt. Die seniorengerechte Ruhebank im Reuterpfad, kurz vor dem Schlesienweg, wurde mit einer Art Steinöl beschmiert. Es wird geprüft ob eine Reinigung überhaupt möglich ist. Bereits letztes Jahr wurden hier zwei Bänke, allerdings aus Kunststoff-Recycling, mit diesem Öl beschmiert. Weiterhin wurde eine Bank entlang dem Bellungsweg besprüht.

Für sachdienliche Hinweise, die zu einem Täter führen, wird eine Belohnung von jeweils 300 Euro ausgesetzt. Die Belohnung gilt pro Bank, da von unterschiedlichen Tätern auszugehen ist. Sachdienliche Hinweise können bei der Stadt Dreieich eingereicht werden per E-Mail unter stadt@dreieich.de oder telefonisch unter 06103 601-0. Die Hinweise werden dann an die Polizei weitergeleitet.

Quelle: Stadt Dreieich

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de