Kandidatinnen und Kandidaten für das Jugendparlament gesucht

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Dreieich.   Der Countdown läuft: Ende des Jahres stehen bereits zum vierten Mal die Wahlen für das Jugendparlament in Dreieich an. Knapp 3.700 Jugendliche, die ihren Wohnsitz in Dreieich haben, sind aufgefordert ihre politische Vertretung zu wählen. Alle Jugendlichen, die zwischen dem  5.12.2000 und dem 4.12.2009 geboren sind, dürfen wählen oder können sich als Kandidat*innen für die nächste zweijährige Legislaturperiode aufstellen lassen.

 Das Jugendparlament vertritt die Interessen der Jugendlichen in Dreieich. Bei allen Entscheidungen der Stadt, die junge Menschen betreffen, soll das Jugendparlament einbezogen werden. Die 19 gewählten Mitglieder des Jugendparlamentes diskutieren und beschließen auf ihren Versammlungen die dazu notwendigen Dinge. Aber auch Belange von Jugendlichen, die nicht im Jugendparlament vertreten sind, will das Gremium aufgreifen. So hat das Jugendparlament beispielsweise in der Vergangenheit eine Gruppe von Jugendlichen, die sich ein öffentlich zugängliches Parkour-Gelände in Dreieich wünschten, unterstützt. Erfolgreich: Der Parkourpark soll dieses Jahr nun gebaut werden. Ein weiterer Erfolg war die Podiumsdiskussion mit den Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2018 bei der mehrere hundert Jugendliche im Bürgerhaus zu Gast waren. So organisiert das Jugendparlament über das Jahr verteilt mehrere Events, die für die junge Menschen in Dreieich interessant sind.

Pandemiebedingt können Wahlinfoveranstaltungen an den Schulen zur Werbung von Kandidatinnen und Kandidaten dieses Jahr vielleicht nur eingeschränkt stattfinden. Daher hat die Kinder- und Jugendförderung der Stadt einen Film erstellt, der alle wichtigen Fakten zum Jugendparlament und die Möglichkeiten der Kandidatur beleuchtet. Dieser soll in den Schulen gezeigt werden und ist ab sofort auch auf der Homepage der Kinder- und Jugendförderung und in den Social Media Accounts verfügbar.

Für eine engagierte Interessenvertretung braucht es ausreichend Kandidatinnen und Kandidaten. Ab sofort können interessierte Jugendliche ihre Kandidatur abgeben. Am besten per E-Mail an info@jupa-dreieich.de mit der Angabe von Name, Geburtsdatum und Adresse.

Nützliche Infos zu den Wahlen und über die Arbeit des Jugendparlamentes gibt es auf der Homepage www.jupa-dreieich.de oder der Homepage der Kinder- und Jugendförderung www.kijufö-dreieich.de zu finden. Rückfragen können gerne auch telefonisch im BIKhaus unter 06103/85987 erfolgen.

Quelle: Stadt Dreieich

 

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de