Neue Wildblumenwiese am Radweg

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Städtische Betriebe und Kinder der Kita 5 säen gemeinsam
Am Radweg von der S-Bahn-Station zur Kläranlage sollen bald viele neue Blumen blühen. Am Dienstag, den 11. Mai haben acht Kindergartenkinder der
Kita 5 – Pusteblume (Limesstraße 2 A) in Dietzenbach gemeinsam mit Gärtnern der Städtischen Betriebe eine Wildblumenwiese auf etwa 200 Quadratmetern
Fläche ausgesät. Der unansehnliche Grünstreifen entlang des Radwegs ist damit Vergangenheit. „Wir wollen schon früh Kindergartenkinder für die Natur
begeistern“, sagt Michael Würz, Betriebsleiter der Städtischen Betriebe Dietzenbach. „Wir freuen uns, dass wir Kindern trotz der Pandemie ein solches
Erlebnis ermöglichen können.“
Die Städtischen Betriebe leisten mit der bunten Wildblumenwiese einmal mehr einen wichtigen Beitrag gegen das Artensterben und schafft neue Lebensräume
für Schmetterling, Biene und Hummel. „Die Idee mit der Blumenwiese entlang des Radweges kam ursprünglich von Frau Gisela Schiratis-Erlat“ erläutert Würz.
“Es freut uns sehr, das Projekt zügig über die Bühne zu bringen“ so Michael Würz weiter. „Wir werden die Wiese nur zwei Mal im Jahr mähen, damit die
Wildblumen genug Zeit haben sich selbst auszusamen“, erläutert Stefan Rogge, Bereichsleiter Grünflächenbewirtschaftung. Damit ist sichergestellt, dass die
Wiese jedes Jahr aufs Neue blüht. „Ich wollte etwas Abwechslung zu den oft üblichen Grünstreifen ins Stadtbild bringen“, sagt Stefan Rogge. Weil die Kita 5 nur wenige Gehminuten von der Wiese entfernt ist, hatte der Bereichsleiter den Kindergarten eingeladen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen. Die Kinder nahmen die Einladung dankend an und waren voll dabei.

Quelle: Stadt Dietzenbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: