Neue Broschüre zum „Grün in der Stadt“

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Der Baum – das grüne Kapital
Kennen Sie den Wert eines Baumes? Diese Frage stellt sich in ökologischer wie auch ökonomischer Hinsicht und die Stadtverwaltung Dietzenbach ist dieser Frage in
einer 20-seitigen Broschüre nachgegangen. Die Abteilung Stadtplanung und die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben ein informatives
Nachschlagewerk erstellt, welches spannende Einblicke in die Wirkung des Baumes, die großen Leistungen für das Klima und verschiedene Blickwinkel Rund
um das „Grün in der Stadt“ gibt.
Denn einen Baum zu erhalten oder neu zu pflanzen ist also nicht nur aus klimapolitischer Sicht zu betrachten. Denn das eigene Grundstück bekommt
dadurch einen höheren wirtschaftlichen Wert, heißt es in der Broschüre. Bäume sind nur ein Kostenfaktor? Verursacher zusätzlicher Arbeit? „Nein“, weiß auch
Bürgermeister Jürgen Rogg, der die Broschüre in seiner Funktion als Dezernent für Klima & Umwelt in Auftrag gegeben hat. „Bäume schaffen Lebensräume, nicht nur
für die Tierwelt, sondern für uns alle. Die sommerliche Hitze wäre ohne Bäume in der Stadt nicht auszuhalten“, gibt Rogg zu bedenken.
Die Broschüre soll einen Gedankenanstoß geben, informieren und fachkundige Personen als Ansprechpartner zur Seite stellen. Damit reiht sich diese aktuelle
Broschüre mit dem Untertitel „Der Baum – das grüne Kapital“ in eine Reihe von Publikationen zu dem Thema ein.
Die Inhalte stammen größtenteils aus der Feder von Bernd Weber. Der gelernte Gärtner ist in der Abteilung Stadtplanung eingesetzt und seit über 30 Jahren bei der
Stadt im Auftrag der biologischen Diversität innerhalb der Stadt und als Impulsund Ratgeber unterwegs. „Mit dieser Informationssammlung wollen wir
gemeinsam gegen Vorurteile, Ängste und falsch verstandenem gärtnerischen Ordnungssinn aufräumen“, erklärt Weber. „Stattdessen zeigen wir den
Dietzenbacherinnen und Dietzenbachern die Wichtigkeit von Bäumen auch unter den monetären Gesichtspunkten auf“, so Weber.
Nach dem lesen dieses Ratgebers, so die Hoffnung von Rogg und Weber, werden Grundstücksbesitzer*innen und -pächter*innen vielleicht ihre Meinung über Bäume
ändern. Bäume zählen genauso zum Kapital wie das Grundstück selbst.
Der Ratgeber ist im Rathaus erhältlich, wird an Grundstückseigentümer verteilt und kann natürlich auch online unter www.dietzenbach.de/grün_in_der_stadt gelesen
werden. Dort finden sich auch die vorherigen Ausgaben der Ratgeberreihe „Grün in der Stadt“.

Quelle: Stadt Dieteznbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de