Virtuelles Gründer-Café: Wirtschaftsförderung lädt zum Austausch mit erfolgreichen Jungunternehmern ein

Gründer und erfolgreiche Jungunternehmer aus der Region, die schon beim Hessischen Gründerpreis erfolgreich waren, stellen sich am Dienstag, dem 18. Mai, im „GründerCafé Rödermark“ vor. Für eine gute Tasse Kaffee muss jeder Teilnehmende allerdings selbst sorgen, denn die Veranstaltung, zu der die Wirtschaftsförderung der Stadt einlädt, findet an diesem Tag von 14 bis 15.30 Uhr online über Zoom statt. Anmeldung bis 14. Mai bei Beate Filbert, Tel. 06074 911-372, beate.filbert@roedermark.de.

Moderiert wird das virtuelle Café von Wirtschaftsförderer Alfons Hügemann und Michael Grundmann, startup-Gründer und Unternehmensberater für Digitalisierung und Innovation aus Rödermark. Ihre Gäste sind: Adi und Julia Akinwale aus Rödermark (GuFiE Gesundheit Fitness Erlebnis, Preisträger Hessischer Gründerpreis 2018 in der Kategorie „Gesellschaftliche Wirkung“); Tanja May aus Münster (Eigenheim-Service für Menschen im dritten Lebensabschnitt); Marlena Sobetzko aus Rödermark (Betreuung mit Herz); Paul Stur und Jean-Paul Pietsch aus Rödermark/Darmstadt (Selbstverteidigungssystem Krav-Maga-Fit); Nicolas Barthelme aus Eltville (Du bist hier der Chef, Preisträger Hessischer Gründerpreis 2020 in der Kategorie „Gesellschaftliche Wirkung“); Elisabeth Neumann (Projektleitung Hessischer Gründerpreis); Angela Ringshausen (gruenderberatungen.de).

Quelle: Stadt Rödermark 

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de