Der Mai ist gekommen: Die neue Zeitlos ist da! Die aktuelle Ausgabe des Haltestellen-Magazins ist ab jetzt zu haben!

Viele nützliche Informationen und zahlreiche Geschichten bietet die neue Ausgabe des Magazins Zeitlos, das gemeinsam vom Langener Begegnungszentrum Haltestelle, der Seniorenhilfe Langen, der Gemeinde Egelsbach und der Arbeiterwohlfahrt Langen herausgegeben wird. Das Mai-Heft liegt nun in den Apotheken, der Haltestelle an der Elisabethenstraße 59 a, bei der Seniorenhilfe, der Arbeiterwohlfahrt und im Langener Rathaus sowie im Egelsbacher Bürgerbüro aus. Corona-bedingte Einschränkungen sind möglich. Im Internet kann die Zeitschrift unter www.haltestelle-langen.de gelesen werden.

Die Macher der aktuellen Ausgabe freuen sich, dass sie es geschafft haben, über 60 Seiten mit interessanten Inhalten füllen zu können – trotz der Pandemie. „Das können wir uns nur leisten, weil die Ankündigungen der Veranstaltungen wegfallen und wir so mehr Platz haben“, erläutert Wolfram Siegel, der für das Layout verantwortlich ist.

Rachegefühle kennt und hatte bestimmt schon jeder einmal. Daher widmet der Autor Wolfgang Tschorn ihnen einen ganzen Artikel und beleuchtet das Thema mit Humor. Auch die Anna-Sofien-Höfe und das neue Quartiers- und Mobilitätszentrum im Langener Nordend werden im neuen Blatt ausführlich beschrieben. In der Rubrik „Aus Egelsbach“ wird die neue Leiterin der Volkshochschule vorgestellt und die Langener VHS wagt die Ankündigung von einigen Veranstaltungen.

Viele wissen nicht, dass Goethe ein glühender Verfechter des Impfens war. Die Zeitlos-Redaktion hat recherchiert und lässt den Universalgelehrten sprechen. „Darüber müssen wir reden“ meint Annelie Keil über ihren Beitrag über das Thema Gesundheit. Denn seit Menschen auf der Erde sind, wird sich um das Geheimnis, das hinter der Gesundheit steckt, gestritten. Teilen macht glücklich, behauptet der Verein Ginkgo Langen auf seinen Seiten und beweist auch seine These. Auf ein 25-jähriges Jubiläum kann in diesem Jahr die Seniorenhilfe zurückblicken und die Arbeiterwohlfahrt stellt neue Gesichter vor.

Das Magazin Zeitlos hat auch eine Idee von Bürgermeister Jan Werner aufgenommen und berichtet nun regelmäßig in einer eigenen Rubrik über „Neues aus dem Rathaus“. Dort präsentieren die Redakteure, was in den vergangenen vier Monaten passiert ist. Tagesaktuell stellt sich das Heft noch der Frage, ob unsere Zukunft nur noch digital sein wird.

Quelle: Stadt Langen 

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: