Ausländerbeirat in neuer Konstellation

Nach der Wahl am 14. März hat sich der Dreieicher Ausländerbeirat in seiner konstituierenden Sitzung Ende April für die Wahlzeit von 2021 bis 2026 aufgestellt. Das 15-köpfige Gremium besteht nun dabei aus acht wiedergewählten Personen und sieben Personen, die neu im Amt sind.

Fatma Nur Kizilok wurde bereits zum zweiten Mal als Vorsitzende des Ausländerbeirats berufen. Unterstützung erhält sie dabei von Tindaro Canciglia und Angela Silvia Onorato, die als ihr Stellvertreter und ihre Stellvertreterin gewählt wurden. Alle Wahlen erfolgten dabei einstimmig.

Außerdem hat das Gremium folgende Vertreterinnen und Vertreter für die Teilnahme an den Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung benannt:

Stadtverordnetenversammlung

Fatma Nur Kizilok und Ümmühan Yassihüyük und als Ersatz Betül Ergün und Sibel Erbey

Haupt- und Finanzausschuss

Roberto Canciglia und Ismar Burekovic

Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Energie

Tülay Ünal und Ghulam Farouq Hamidiar

Ausschuss für Soziales, Sport und Kultur

Leyla Türk und Diana Al Maita

Als Delegierte für die AGAH – Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessens wurden Fatma Nur Kizilok und Tindaro Canciglia gewählt. Als Abgesandte für den Kreisausländerbeirat wurden ebenfalls Fatma Nur Kizilok und Tindaro Canciglia gewählt, als ihre Stellvertreterin und Stellvertreter Betül Ergün und Roberto Canciglia.

„Der Ausländerbeirat ist unverzichtbare Stimme der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund in unserer Stadt und somit ein ganz wichtiges Gremium in unserer kommunalen Gemeinde. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit auch in den kommenden Jahren“, so Bürgermeister Martin Burlon, der außerdem den Mitgliedern viel Freude und Erfolg bei ihrer Arbeit wünscht.

Der Dreieicher Ausländerbeirat vertritt seit 1993 die Interessen der Menschen mit Migrationshintergrund in der Stadt. Er berät diesbezüglich die politischen Gremien in allen Angelegenheiten. Darüber hinaus trägt er durch seine Arbeit zur Pflege und Verbesserung der Verbindung und Verständigung zwischen allen Bevölkerungsteilen in Dreieich bei.

Quelle: Stadt Dreieich 

 

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de