Ferienangebote der Stadt Dreieich: Anmeldung ab 3. Mai möglich

Sommer, Sonne, Ferienspiele: Langfristige Planungen fallen aktuell zwar schwer, aber mit der Hoffnung auf eine Entspannung der Pandemielage in den Sommermonaten feilt die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Dreieich an einem Konzept für die diesjährigen Ferienangebote.

Ziel ist es, wieder möglichst vielen Kindern – unter Berücksichtigung der dann geltenden Coronaregeln – ein Ferienerlebnis zu bieten. Dafür soll es wie im Vorjahr zweimal einwöchige Ferienspiele für die 6- bis 10-Jährigen sowie zweimal einwöchig das Sommerferienprogramm für 11- bis 13-Jährige geben. Beide Angebote sind in der vierten und fünften Ferienwoche, vom 9. bis 13. August und vom 16. bis 20. August geplant. Je Woche soll auf dem Ferienspielgelände für zirka 75 Kinder und im Jugendzentrum für zirka 20 Jugendliche Platz sein.

Die Anmeldeunterlagen sind ab Montag, 3. Mai auf der Homepage www.kijufö-dreieich.de zu erhalten und können ab Dienstag, 4. Mai, vollständig ausgefüllt und unterschrieben via E-Mail an: Ferienspiele@dreieich.de gesendet oder in den Briefkasten des Rathauses, Hauptstr. 45, eingeworfen werden. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Es wird schon heute um Verständnis gebeten, dass es zu pandemiebedingten Änderungen bis hin zu einer Absage kommen kann.

Nähere Informationen zu den Sommerferienangeboten der städtischen Kinder- und Jugendförderung sind unter www.kijufö-dreieich.de erhältlich.

Rückfragen beantworten für die Ferienspiele: Alexander Mühlmann, Telefon 06103/601-235, Petra Krause, Telefon 06103/601-234 oder Andrea Walter, Telefon 06103/601-233, für das Sommerferienprogramm im Jugendzentrum: Hilke Rütten Telefon 06103/85987.

Quelle: Stadt Dreieich 

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de