Lesetipps aus der Stadtbücherei

Pünktlich zum „Welttag des Buches“ am 23. April bietet die Stadtbücherei Rödermark ihren Leserinnen und Lesern einen neuen Service an. Zusammen mit Mitgliedern des Vereins „LeseZeichen – Freundeskreis Stadtbücherei“ möchte sie auf lesenswerte Bücher oder andere Medien aus dem Bibliotheksbestand und dem OnleiheVerbund Hessen hinweisen.

Unter www.roedermark.de/kultur-sport-freizeit/stadtbuecherei/lesetipps finden sich momentan 12 Buchempfehlungen zu besonderen Romanen und außergewöhnlichen Sachbüchern. Aber auch ein Bilderbuch ist dabei. Von den beiden Vorsitzenden des Vereins, Regina Schick und Katrin Anton, sowie von anderen aktiven Mitgliedern wie Hannelore Jäger oder Jochen Schick finden sich ebenso Empfehlungen wie von den beiden Bibliothekaren Brigitte Stenske und Bernhard Nowak. Geplant ist, dass monatlich jeweils neue Lesetipps hinzukommen. Vielfalt ist dabei durch den unterschiedlichen Lesegeschmack der Empfehlenden garantiert. Die Büchereileitung und die Vereinsmitglieder sind überzeugt, dass für jeden etwas dabei ist.

Der Bücherturm in Ober-Roden ist zwar aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin geschlossen, eine Ausleihe ist jedoch über den kontaktlosen Ausleihservice möglich. Auch die empfohlenen Bücher können entweder telefonisch oder per Mail bestellt werden. Die Stadtbücherei ist täglich von 10 bis 16 Uhr unter Tel. 06074 911-630 oder per Mail an stabue@roedermark.de erreichbar.

Gerade durch den Abholservice hat Brigitte Stenske, die Leiterin der Stadtbücherei, festgestellt, dass viele Leserinnen und Leser sich gerne etwas empfehlen oder „Überraschungs-Pakete“ zusammenstellen lassen. „Uns ist es auch wichtig, trotz der schwierigen Zeit den Kontakt mit unseren Leserinnen und Lesern zu halten. Diese neuen Leseempfehlungen sind eine tolle Möglichkeit dazu“, meint Brigitte Stenske. Die Idee dazu hatte übrigens Hannelore Jäger, bekennende Leseratte und Gründungsmitglied des Freundeskreises der Stadtbücherei.

Quelle: Stadt Rödermark 

 

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de