MKK: Update zur Corona-Lage – 14 neue Fälle an Schulen

Entsprechend der hohen Infektionszahlen im Main-Kinzig-Kreis sind auch am Freitag wieder einige Meldungen aus den Schulen eingegangen. Das Gesundheitsamt betreut insgesamt 14 neue Fälle an 11 Schulen.

Die Beruflichen Schulen in Gelnhausen sind mit drei Fällen betroffen, an der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold wurde bei einem Schüler und zwei Lehrkräfte das Coronavirus nachgewiesen. Jeweils einen Fall gibt es an der Katharina-von-Bora-Schule und dem Lichtenberggymnasium in Bruchköbel sowie der Grundschule Rückingen (Erlensee).

In Hanau sind die Eugen-Kaiser-Schule betroffen, die Lindenauschule, die Karl-Rehbein-Schule und die Heinrich-Heine-Schule. Jeweils zwei Fälle gibt es zudem im Schulzentrum Hessen-Homburg und an den Kaufmännischen Schulen. Zudem werden im Main-Kinzig-Kreis auch mehrere Fälle in Kindertagesstätten vom Gesundheitsamt betreut und die betreffenden Personen jeweils direkt informiert. Eine Mitteilung über die Presse erfolgt in der Regel nicht.

Quelle: Main-Kinzig-Kreis

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Isenburg-Echo) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.echo-vor-ort.de